Welche Vorteile bringt eine Automation?

Falls Sie sich diese oder eine ähnliche Frage schon gestellt haben, wollen wir Ihnen hier kurz die Hauptargumente für einen hohen Automatisierungsgrad Ihrer Lackieranlage erläutern.

 

  • Erhöhen Sie Ihre Anlagenlaufzeiten.
    Durch eine hohe Automation können unproduktive Nebenzeiten sowie Pausen und sonstige Unterbrechungen auch bei komplexen Prozessen verkürzt werden. Aufgaben des Anlagenbedieners können umverteilt oder sogar erweitert werden (z.B. unmittelbare Qualitätskontrolle der gefertigten Teile).
  • Steigern die Effizienz Ihrer Produktion
    Durch den Zugewinn an produktiven Stunden steigt die Effizienz der Produktion, denn nichts ist so teuer wie eine unproduktive Lackieranlage. Anlagenkapazitäten können optimal genutzt werden.

 

  • Reduzieren Sie Ihre Betriebskosten
    Senkung von Lackverbräuchen, bei der Applikation oder bei Farbwechseln, erfordern komplexe Prozessabläufe und zuverlässige Steuerung der vorgegebenen Prozessparameter. Dies kann nur mit einem hohen Automatisierungsgrad sichergestellt werden.
  • Erhöhen Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit
    Diese Kostenvorteile, gepaart mit dem gewohnten Qualitätsstandard, hält Ihr Unternehmen letztendlich in einem hart umkämpften Markt, auch auf internationaler Ebene, wettbewerbsfähig.

 


Bedienen und Beobachten

Freier Blick auf den Prozess

HMI (Human Machine Interface) vom einfachen Bedien-Panel bis SCADA-System

  • Prozessvisualisierung
  • Prozessbedienung
  • Alarm-, Meldungsverwaltung und Archivierung
  • Manager für Spül-, Andrückprogramme Managment EasyViewPaint
  • EasyViewBrush (Brush-Editor für Lackier)-Applikationen
  • PDF-Viewer (Bedienungs- und Serviceanleitungen)
  • BDE (Betriebsdatenerfassung)
  • Schnittstelle zu MES (Manufacturing Executing System)
  • Schnittstelle zu ERP (Lackierplan und Teileverfolgung)
  • Fernwartungszugang
  • Datenbank
  • Verwaltung der Anlagenparameter (Parameter- und Rezeptverwaltung)

Hersteller:

  • Siemens
  • Beckhof
  • Allen-Bradley
  • Schneider Elektronik (ehem. Wonderware)
  • Microsoft SQL
  • ORACLE

Steuerung

Den Prozess immer fest im Griff

Software-Prozessregler: Drehzahl und Luftmenge

Prozess-Automatisierung: SPS

Sicherheits-Automatisierung: F-CPU

 

Hersteller:

  • SPS: Siemens,
  • Beckhoff
  • Allen-Bradley

 

Datenbank

Prozessdaten strukturiert und geordnet

Hersteller:

  • Microsoft SQL
  • ORACLE

Eingesetzte Automatisierungstechnik

Herz und Hirn einer Lackieranlage ist ihre Steuerung.

Die Steuerung gibt vor, was die Lackieranlage wann tun soll und was sie aus Sicherheitsgründen nicht tun darf. Über die Steuerungs- Visualisierung kommuniziert der Bediener mit der Steuerung. Die Steuerung ist maßgebend für die einwandfreie Funktion und die Überwachung der Lackieranlage.

Die Steuerungen von Eisenmann LacTec-Lackieranlagen und die Software zu deren Betrieb werden von erfahrenen Eisenmann LacTec Ingenieuren geplant, erstellt und in Betrieb genommen.

Wenn unterschiedliche Werkstücke mit unterschiedlichen Lacken oder Farbtönen lackiert werden sollen, müssen diese Werkstücke erkannt und die jeweils zugehörigen Farbtöne und Lackierprogramme zum richtigen Zeitpunkt abgerufen werden. Störungen müssen erkannt und registriert werden, Hinweise zur vorbeugenden Wartung durch Betriebszeiten-überwachung generiert werden. Für die Sicherstellung und Nachverfolgung der Qualität müssen In vielen Lackieranlagen die Betriebsparameter zeitlich oder produktabhängig mitgeloggt und dokumentiert werden. All diese Funktionen müssen mit einer professionellen Software gesteuert und überwacht werden.

Die Signale von Füllstandssonden, von Impulsgebern am Förderer, von Sicherheitslichtschranken und Drucksensoren müssen überwacht und zugeordnet werden. Die Drehfrequenzen von Rotationszerstäubern und Rühraggregaten, die Druckluftmengen für Lenkluft oder Zerstäuberluft , die Hochspannung und die Lackausbringmengen sind zu steuern, und zwar abhängig vom jeweils zu verarbeitenden Farbton. Der sichere Betrieb der Lackieranlage muss überwacht werden. Zu- und Abluftfunktion, die Brandschutzüberwachung, die Türverriegelungen. In Abhängigkeit von Werkstücktyp und Lackiergeschwindigkeit muss die korrekte Lackmenge dem Zerstäuber zudosiert werden. Zwei- oder Mehrkomponentenlacke sind im richtigen Mischungsverhältnis zu fördern. Farbwechsel- und Spülvorgänge sind zu steuern. Die entsprechenden Programme müssen erstellt und vom Betreiber anpassbar verwaltet werden. Falls erforderlich, werden Schnittstellen zu übergeordneten MES (Management Executing System) und ERP (Enterprise Ressource Planning) Systemen hergestellt und verwaltet. Und für die Unterstützung im Service-Fall kann ein Fernwartungszugang installiert werden.


Flexible Steuerungen in Verbindung mit einer komfortablen Visualisierung machen Ihre Lackieranlagen flexibel. Eine unabdingbare Forderung beim wirtschaftlichen Betrieb von automatischen Lackieranlagen ist die zuverlässige Einhaltung und Regelung der vorgegebenen Anlagenparameter.

Aber nicht nur das Eisenmann LacTec garantiert durch seine eigene Automatisierungsgruppe eine kostengünstige und schnelle Anpassung an die jeweilige Aufgabenstellung.

Alles aus einer Hand.

Einfache intuitive Menüführung, mit max 3 Klicks in jedes Bild.

Umfassende Fehleranalyse.

Verwendung aktueller Technologiekomponenten.

Fernwartung über Internetverbindung oder Mobilfunknetz möglich.


Leistungen

  • Planung und Projektierung
  • Elektrokonstruktion
  • Schaltschrank-/Elektromontage
  • Softwareentwicklung
  • Visualisierung
  • Modernisierung
  • Inbetriebnahme und Produktionsbegleitung
  • Schulungen
  • Aftersales-Service
  • Software-Prozessregler: Drehzahl und Luftmenge
  • Prozess-Automatisierung: SPS
  • Sicherheits-Automatisierung: F-CPU
  • HMI (Human Machine Interface) vom einfachen Bedien-Panel bis SCADA-System
    • Daten Ein- und Ausgabe
    • Alarmverwaltung
    • EasyViewPaint (Spurprogramm-Editor)
    • EasyViewBrush (Brush-Editor für Lackier)-Applikationen
    • PDF-Viewer (Bedienungs- und Serviceanleitungen)
  • BDE (Betriebsdatenerfassung)
  • Schnittstelle zu MES (Manufacturing Executing System)
  • Schnittstelle zu ERP (Lackierplan und Teileverfolgung)
  • Fernwartungszugang

Eingesetzte Produkte

  • SPS: Siemens, Beckhoff und Allen-Bradley
  • HMI: Siemens, Wonderware und Allen-Bradley
  • Datenbank: Microsoft SQL, ORACLE